Impressum-Pflicht auch bei Facebook

Selbstständige, die sich in Sozialen Netzwerken wie z. B. Facebook präsentieren, müssen dort auch ein ausführliches Impressum hinterlegen. Dies geht aus einem aktuellen Urteil des Landgerichts Aschaffenburg (Az.: 2 HK O 54/11) hervor.

Der Anbieter eines regionalen Informationsportals hatte seine Daten auch in einem Facebook-Auftritt veröffentlicht. Ein Konkurrenzunternehmen mahnte ihn ab. Begründung: Der Facebook-Auftritt verfüge nicht über die laut Telemediengesetz vorgeschriebenen Impressumsangaben für gewerbliche Anbieter. Nachdem der Portalanbieter bis zur gesetzten Frist keine Unterlassungserklärung abgegeben hatte, beantragte das Konkurrenzunternehmen den Erlass einer einstweiligen Verfügung.

Weiterlesen

LinkedIn – Wie viel Zeit in das Business-Netzwerk investieren?


LinkedIn Verweildauer

Ohne Frage: Das Job- und Karrierenetzwerk LinkedIn bietet eine Menge Möglichkeiten! Viele User nutzen das ganze Potenzial gar nicht, da man sich mit den vielen Apps, Features zuerst auseinandersetzen und sich ein Netzwerk aufbauen muss. Vor allem letzteres ist ein langwieriger Prozess.

Hat man erstmal eine größere Anzahl Kontakte in seinem Netzwerk müssen diese natürlich auch gepflegt werden. Das heißt mit wachsendem Netzwerk wächst nicht nur der Nutzen, den man daraus ziehen kann, sondern man muss auch mehr Zeit in das bestehende Netzwerk investieren. Wer hat eine neue Stelle? Wer sucht neue Mitarbeiter für ein Projekt? Haben sich neue potenzielle Kontakte auf LinkedIn angemeldet?

Weiterlesen

10 goldene Regeln für gelungene Präsentationen

Richtig Praesentieren

Kennen Sie das? Sie sitzen in einer Präsentation und haben das Gefühl, dass Stunden vergehen. Der Blick auf die Uhr verrät Ihnen allerdings, dass gerade mal 45 Minuten vergangen sind. Ihr Kopf raucht vom monotonen Vortrag des Sprechers oder besser gesagt, Vorlesers. Mitunter sind die Präsentationen ein Anblick des Grauens, meist zugemüllt mit Grafiken, Tabellen oder komplexen Abbildungen. Und die Fußzeile lässt nur auf ein Wunder hoffen: „Folie 27 von 92“.

Weiterlesen

Projekt: Nachhaltigkeit von sozialen Netzen im Internet (1)

Netzwerkstatt
Foto: paal (Lizenz)

Heute möchte ich Ihnen unser neues Projekt vorstellen. Zusammen mit meinem Bruder Marcel Klaus möchte wir den Versuch antreten, ob eine Nachhaltigkeit beim Netzwerken im Netz vorhanden ist und ob Networking im Mitmach-Netz wirklich funktioniert. Dabei möchten wir aufzeigen, welche Potenziale die Businessplattform XING verbirgt. Marcel Klaus wird sein Netzwerk systematisch vom Beginn an aufbauen. Nach allen Regeln der Kunst, die mit XING möglich sind, möchte er sein Beziehungsgeflecht erweitern. Der persönliche Kontakt ist ein wesentlicher Bestandteil in diesem Projekt. Deshalb wird es keine Kontaktbestätigung geben, ohne einen vorangegangenen persönlichen Kontakt. Es muss sich also entweder um einen Kontakt handeln, den er entweder

Weiterlesen

Netzwerkstatt – Networking für Fortgeschrittene

Am Donnerstag (22.05.2008) besuche ich das Seminar „Netzwerkstatt – Networking für Fortgeschrittene“ von Hermann Scherer. Dabei handelt es sich um einen Vortrag aus der Seminarreihe „Von den Besten profitieren“. „Professionelles Networking bedeutet die Potentiale der faszinierenden Welt der Netzwerke zu nutzen. Das ist weit mehr als Smalltalk und Visitenkartentausch“, so Scherer.

Das Seminar wird im Park Plaza Hotel Dresden veranstaltet. In Kooperation mit Unternehmen Erfolg® und der Sächsischen Zeitung geben prominente Top-Referenten ihr Wissen weiter. Insgesamt werden in diesem Jahr 10 verschiedene Vorträge in Dresden gehalten.

Weiterlesen

Tipp: Effiziente Nutzung von Social Networks

Machen Sie sich ein festes Zeitfenster für die Nutzung von Social Networks

Als Nutzer von Business Social Networks, wie beispielsweise XING , sind Sie bestrebt, die Zeit sinnvoll und effizient zu nutzen. Denn neben dem Online-Networking haben Sie noch das Tages- und Kerngeschäft zu erledigen. Deshalb empfehle ich Ihnen, die Zeit zur Nutzung genau zu planen. Machen Sie sich einen festen Termin für die Nutzung der Plattformen im Kalender. Lassen Sie sich in dieser Zeit von nichts ablenken. Beantworten Sie dringende Mails sofort, die anderen am besten abends. Erstellen Sie sich eine To-Do-Liste:

Weiterlesen

Networking leicht gemacht – Interview

I N T E R V I E W

„Networking leicht gemacht“


Steffen Klaus über modernes Networking, Beziehungsmanagement
und Social Networking im Mitmachnetz


Was verstehen Sie unter Networking?
Steffen Klaus: Wenn ich über meine Arbeit spreche, dann denken viele ich arbeite mit Computernetzwerken oder mache Network Marketing. Nein, mit beiden hat Social Networking nichts zu tun. Früher sprach man noch von Beziehungsmanagement und heute spricht man von Networking. Dabei ist Networking nichts Neues. Schon seit tausenden von Jahren wird es eingesetzt. Netzwerke werden immer wichtiger und ich möchte andere beim Aufbau unterstützen sowie die Bedeutsamkeit von Netzwerken ins Bewusstsein rufen.

M.N.: Was machen Sie mit Ihren Kontakten?
S.Klaus: Nun, das werde ich oft gefragt und meistens wird dann noch die Frage gestellt, ob ich damit Geld verdiene. Es geht nicht darum „Geld zu verdienen“, sondern es geht um die zukünftige Bedeutung von Netzwerken. Kontakte schaden nur dem der sie nicht hat. Jeder benötigt Netzwerke um das eigene Streben voranzubringen.

M.N.: Viele Menschen sind skeptisch, wenn sie ihre privaten Daten im veröffentlichen sollen und sehen im Internet viele Gefahren. Wie sehen Sie die Sache?
S.Klaus: Natürlich verbirgt das Internet auch Gefahren, aber wenn man behutsam ist, kann nichts passieren. Jeder entscheidet für sich ob und welche Daten er den anderen zur Verfügung stellt.

M.N.: Wie kann man sich so ein Netzwerk vorstellen?
S.Klaus: Wenn Sie sich einmal ein Blatt Papier nehmen und dieses 7 mal falten, dann entstehen aus dem einen Blatt 128 Schichten. Genauso ist es auch mit Ihren Kontakten – die potenzieren sich. Jeder kennt im Schnitt 100 Menschen, d. h., jeder von uns verfügt über ein Netzwerk im zweiten Grad von 10.000 Kontakten, vom dritten Grad ganz zu schweigen.

M.N.: Wie macht man diese Sichtbar? In meinem Adressbuch finde ich zwar meine direkten Kontakte aber damit kenne ich noch nicht meine indirekten Kontakte.
S.Klaus: Und genau hier knüpft die Plattform XING an. Diese macht mir meine indirekten Kontakte sichtbar.

Weiterlesen

Wie Sie Ihr Netzwerk wertvoll machen

Steffen Klaus, CEOTipps für erfolgreiches Networking

Achten Sie beim Netzwerken auf Ihren Verbindungswert
(Linking Value)

Kennen Sie auch Menschen die sind absolut beliebt und andere wiederum nicht. Die Beliebten sind auf jeder Veranstaltung gern gesehen und ziehen Menschen wie ein Magnet an.

Albert-Lászlo Barabási, Physikprofessor an der Universität von Notre Dame/Indiana, beschreibt die Theorie der „skalenfreien Netze“. Das sind Netze, bei denen wenige „Hubs“ (dt. „Super-Knoten“) potenziell unendlich viele Verbindungen aufweisen, während die übrigen Knoten meistens über relativ wenige Beziehungen verfügen. Diese gelten dann als skalenfrei. Nach dieser Theorie bekommen die Menschen, die ohnehin schon bereits über ein großes Netzwerk verfügen, viel einfacher an neue Verbindungen als die nicht so gut vernetzen Knoten. Das heißt ähnlich dem Prinzip „Reiche werden immer Reicher“. Deshalb ist es wichtig bei der eigenen Vernetzung auf den so genannten Linking Value (Wert der Verbindung) zu achten.

Weiterlesen