LinkedIn – Wie viel Zeit in das Business-Netzwerk investieren?


LinkedIn Verweildauer

Ohne Frage: Das Job- und Karrierenetzwerk LinkedIn bietet eine Menge Möglichkeiten! Viele User nutzen das ganze Potenzial gar nicht, da man sich mit den vielen Apps, Features zuerst auseinandersetzen und sich ein Netzwerk aufbauen muss. Vor allem letzteres ist ein langwieriger Prozess.

Hat man erstmal eine größere Anzahl Kontakte in seinem Netzwerk müssen diese natürlich auch gepflegt werden. Das heißt mit wachsendem Netzwerk wächst nicht nur der Nutzen, den man daraus ziehen kann, sondern man muss auch mehr Zeit in das bestehende Netzwerk investieren. Wer hat eine neue Stelle? Wer sucht neue Mitarbeiter für ein Projekt? Haben sich neue potenzielle Kontakte auf LinkedIn angemeldet?

Häufige Fehler und das Konzept von LinkedIn

Wer möchte, der kann den alle 10 Minuten gucken was es seinem Netzwerk Neues gibt. Das andere Extrem der Nutzer hat sich zwar ein Profil auf LinkedIn erstellt, schaut aber höchstens rein, wenn sich 4-11 Emails von LinkedIn im Postfach angesammelt haben. Beide wissen nicht wie man sich LinkedIn am besten zu Nutze macht.

LinkedIn Europachef Kevin Eyres sagte in einem Interview:

“Wir wollen nach wie vor professionelle Geschäftsleute mit LinkedIn ansprechen. Und die Zeit eines Geschäftsmannes ist meist knapp bemessen. Also soll er sich auch gar nicht so lange in einem Netzwerk aufhalten müssen.Wir wollen unsere Services dahingehend optimieren, wie man schnell und effektiv in Kontakt mit Geschäftspartnern kommt – und nicht, wie wir möglichst lange unsere Nutzer auf der Plattform beschäftigen.“

Damit distanziert er sich von einem eigentlichen Ziel einer Webseite (insbesondere von Social Networks): Nämlich seine User möglichst lange auf eigenen Seite zu halten (damit Werbung gesehen und geklickt wird etc.) Daher ist zumindest kritisch zu hinterfragen ob es sich bei dieser Aussage eher um eine „Ausrede“ oder tatsächliche Ziele des Projekts „LinkedIn“ handelt.

Aber wieviel Zeit sollte der User in LinkedIn investieren?

Nun das hängt von der Größe des Netzwerkes ab und kann man so pauschal nicht sagen. Man sollte zumindest regelmäßig einige „Aufgaben“ erledigen:

1. Da wäre zunächst „Neue Kontakte finden“. LinkedIn bietet dazu von Haus aus die Funktion direkt auf das Email-Adressbuch zuzugreifen oder die Daten von Outlook oder anderen Email-Programmen zu importieren. Außerdem zeigt LinkedIn auch mögliche Kontakte aus dem erweiterten Netzwerk an.

2. Wichtig ist auch das bestehende Netzwerk zu pflegen! Welche Kontakte haben ihre Informationen geändert, wer sucht vielleicht Hilfen für ein neues Projekt, wer hat eine neue Stelle? Sein Netzwerk zu kennen und sich auf dem neuesten Stand zu halten (eventuell neue Notizen zu den Kontakten hinzufügen oder zu aktualisieren) kann der kleine Vorteil gegenüber jenen sein, die zwar eine perfekte Vita vorlegen, aber ihre Kontakte nicht pflegen.

3. Sharing is Caring! Wer einen besonders guten Eindruck hinterlassen möchte sollte bei Gelegenheit auch gerne Hilfe anbieten. Ein guter Ruf bei einem oder mehreren Kontakten und vielleicht daraus resultierende Empfehlungen sowie die eventuellen neuen Erfahrungen und vielleicht sogar entstehende Geschäftskontakte können einen von denen anderen Mitgliedern abheben.

4. Gruppen beitreten! Eine andere Möglichkeit sich im Netzwerk einen guten Namen zu machen ist die Pflege und Integration in Gruppen.

Effektive Nutzung am Wichtigsten

Es ist also nicht wichtig, dass man seine LinkedIn-Aktivität an einer bestimmten Zeit festmacht, sondern dass man diese effektiv nutzt. Der nötige Aufwand um den maximalen Nutzen aus LinkedIn zu ziehen steigt natürlich mit der Größe und Qualität des Netzwerkes und der Anzahl der Gruppen.

Wenn es hilft: Der durschnittliche LinkedIn-User bleibt laut Alexa.com nur ca. 7 Minuten auf der Seite – die Tendenz ist sehr leicht steigend – und hierbei ist nicht einmal klar, ob die User täglich 7 Minuten auf der Seite verbringen.

Dieser Beitrag hat einen Kommentar
  1. Guten Tag,

    im Bezug zu den prominenten Netzwerken möchte ich auf das auf Existenzgründer spezialisierte Social Network http://www.xanxi.de aufmerksam machen. Dieses soziale Netzwerk XanXi.de erfeut sich einer stetig wachsenen Beliebtheit.

    Schon jetzt netzwerken über 450 Existenzgründer, Entscheider und Unternehmer im Exitenzgründung & Businessnetzwerk XanXi.de

    Die Mitgliedschaft auf XanXi.de ist unverbindlich und kostenlos.

    Meiner Meinung nach ein absolutes sinnvolles Neztwerk für seinen Bereich. Gruss Peter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.