That’s Publishing

that's publishingHeute möchte ich einen weiteren Blog aus meiner Blogroll vorstellen, den ich selbst abonniert habe und sehr gern lese. Es handelt sich diesmal um den Blog „That’s publishing“ von Bernd Pitz.

„Publishing ist heute mehr als das Verlegen einer Zeitschrift. Publishing hat heute und vor allem künftig auch mit User-generated-Content und Community-Management zu tun, auch wenn es noch lange gedruckte (Fach-)Zeitschriften geben wird. Die müssen sich aber unter dem Druck des Internets – Leser wandern ins Netz ab, Anzeigenkunden auch – radikal verändern“, meint der passionierte Blogger und Journalist Bernd Pitz. Genau diesen Prozess begleitet er in seinem Blog. Pitz ist kein Newcomer, schon seit 2003 bloggt er – damals um ein Fachbuch zu promoten. Für den Focus hatte er das Fachblog „Wissensforum der Medialine“ mitentwickelt und war einer der Autoren. Als dieses Blogprojekt nach 18 Monaten beendet war, hat er im Frühjahr 2008 sein eigenes Blog mit dem Titel „That’s publishing“ eröffnet.

Bernd PitzBernd Pitz ist 1970 geboren und hat nach seinem Volontariat mehr als zehn Jahre als Redakteur bei Tageszeitungen gearbeitet. Im Mai 2000 war er der Chef vom Dienst des neuen Fachmagazin MARKET zum Europa-Fachpresse-Verlag („W&V“) in München. Die Zeitschrift überlebte das Platzen der Dotcom-Blase nicht, doch er blieb im Verlag und leitete dort bis Ende 2006 die Online-Abteilung. 2007 hat er sich mit dem Beratungs- und Redaktionsbüro „Selbstverständlich – Rat & Tat für Medien und Marketing“ selbstständig gemacht und berät (Fach-)Verlage, sowie Unternehmen bei der Entwicklung und Umsetzung ihrer Onlinestrategie. Außerdem ist er als Referent für die Akademie des Deutschen Buchhandels und die Zeitschriftenakademie des Verbandes Deutscher Zeitschriftenverleger tätig. Kennengelernt habe ich Bernd bei einem Referententreffen zum XING-Seminar mit Joachim Rumohr. Seitdem vernetzen wir uns über unsere Blogs und unterstützen uns gegenseitig im aktiven Networking.

Lieber Bernd, ich wünsche dir weiterhin viel Erfolg und freue mich auf zahlreiche interessante Beiträge aus deinem Blog.

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.