Der Anrufabwehrer

Am 15.07. erhielt ich über XING folgende Kontaktanfrage:

anrufabwehrer

Um mir einen persönlichen Eindruck dieser Person zu verschaffen, beschloss ich den telefonischen Kontakt herzustellen und rief die in den Kontaktdaten hinterlegte Rufnummer an.

Nummer eingetippt…

…es ertönte ein Freizeichen.

*Klack* Eine Person mit weiblicher Stimme nahm den Anruf entgegen:

Unbekannte Frau: „Ja!!“ (mit genervter Stimme)

Es gibt doch nichts Schlimmeres, als Menschen, die sich so am Telefon melden, oder?

ICH: „Bin ich hier richtig verbunden mit …..?“

Unbekannte Frau: „Ja, aber er hat keine Zeit und keine Lust mit Ihnen zu telefonieren!“ (energisch)

*krach*, *tut, tut, tut*, aufgelegt.

ICH: Hallo???

So was nenne ich doch mal einen Anrufabwehrer. Naja, den Kontakt habe ich jedenfalls darüber per PN informiert. In mein Adressbuch habe ich diesen Kontakt nicht aufgenommen.

Update: 01.08.2008 18:56 Uhr

Anwort auf die PN:

Das Problem war mit Sicherheit das Sie 030 3….. gewählt haben statt 030-30…….
Unter der nummer ist eine berliner mitbürgerin, die des öfteren mit meiner nummer verwechselt wird und leider nichtmehr auf meinen namen gut zu sprechen ist.

Und ich dachte er hat aus Versehen die Vorwahl von Berlin zweimal eingegeben. Deshalb habe ich sie weggelassen.

An seiner Stelle würde ich mir eine neue Nummer zulegen.

Dieser Beitrag hat einen Kommentar
  1. Das geht ja gar nicht, das ist Rufschädigend. Sie haben ihn wenigstens noch mit einer Nachricht informiert, denn sonst hätte er es gar nicht mitbekommen.

    v.d.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.